> Zurück

Philip Birker erreicht Finale bei VICTOR Croatian International 2018

04.04.2018

 Vom 29. März bis 1. April 2018 wurden in Zagreb die VICTOR Croatian International 2018 gespielt. Der ASV Pressbaum-Badminton war mit insgesamt 5 SpielerInnen vertreten. Im Einzel ging nur Carina Meinke an den Start, im Doppel spielte Jakob Sorger mit Philipp Drexler (Graz), Philip Birker mit Dominik Stipsits (Mödling), Antonia und Carina Meinke, sowie Nina Sorger mit Natalie Herbst (Feldkirch). Antonia Meinke war mit Partner Dominik Stipsits zudem im Mixed vertreten.

Im Dameneinzel hatte Carina leider wieder Lospech und durfte gleich in der ersten Hauptrunde gegen die an 1 gesetzte und spätere Siegerin Mariya Mitsova aus Bulgarien antreten. Trotz gutem Spiel musste sie sich in 2 Sätzen geschlagen geben. Im Damendoppel kamen die Pressbaumer Paarungen ebenfalls nicht über die erste Hauptrunde hinaus. Nina und Natalie Herbst verloren in 3 Sätzen gegen die Kroatinnen Dracevic/Drvodelic, während Antonia und Carina gegen die starken Däninnen Bundgaard/Zacho unterlagen. Im Mixed hatten Antonia und Dominik Stipsits die tschechische Paarung Janacek/Milova in den letzten Turnieren noch geschlagen, aber in Zagreb erwischten sie einen schlechten Tag und verloren knapp in 3 Sätzen, während die Tschechen bis ins Finale vorrückten.

                         Im Bild: Philip und Jakob beim Einsatz für die Pressbaumer BL Mannschaft

 Dafür lief es in den Herrendoppen umso besser! Jakob und Partner Philipp Drexler konnten in ihrem ersten Spiel die Isländische Paarung Baldursson/Johannesson nach hartem Kampf knapp in 3 Sätzen besiegen und somit ins Viertelfinale einziehen. Dort unterlagen sie dann den Tschechen Janacek/Svejda und verpassten leider den Einzug ins Halbfinale. Philip Birker mit Partner Dominik Stipsits dagegen feierten 3 klare Siege gegen die Franzosen Jacquart/Vanhaecke, die Tschechen Holub/ Hubá?ek und die Kroaten Cimbur/Hoelbling. In ihrem ersten gemeinsamen Finale bei einem internationalen Turnier trafen sie dann auf die starken an 1 gesetzten Deutschen Peter Lang und Thomas Legleitner. Auch wenn das Finale in 2 Sätzen verloren ging waren beide froh über diesen großen Erfolg in Zagreb.