> Zurck

Nina und Jakob Sorger gewinnen Mixed beim 3. BV A-RLT 2019

08.10.2019

 Das 3. ÖBV A-Ranglistenturnier 2019 fand am vergangenen Wochenende in Judenburg statt. Aus Pressbaum waren Emily Wu, Karoline Pottendorfer, Carina Meinke, sowie Jakob und Nina Sorger am Start. Insgesamt hatten 57 SpielerInnen genannt.

                    (Karoline, Nina, Emily & Jakob. Carina nicht im Bild)

 Am Samstag wurde mit dem Mixed begonnen und von drei Pressbaumer Paarungen konnten sich zwei, Emily mit Partner Gustav Andree (Graz) und Jakob und Nina Sorger durch den Gruppensieg ins Halbfinale spielen. Karoline mit Partner Michael Tomic (Mödling) verlor leider nach gutem Spiel schon in der Gruppe und verpassten somit die Qualifikation fürs Halbfinale. Die beiden Pressbaumer Paarungen trafen dann auch im Halbfinale aufeinander, welches die topgesetzten Jakob und Nina in zwei knappen Sätzen gewinnen konnten. Das abschließende Finale gegen Schausberger/Reiter (Ohlsdorf) konnten die beiden Pressbaumer dann ohne Probleme in zwei Sätzen für sich entscheiden und wurden somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

 Im Einzel waren nur Emily und Carina am Start und die Beiden wurden unglücklicherweise in dieselbe Gruppe gelost. Da beide gegen Johanna Höfle (Wolfurt) als Sieger vom Platz gingen, wurde der Gruppensieg zwischen den Pressbaumerinnen ausgespielt. Hier konnte sich Carina klar in zwei Sätzen gegen Emily durchsetzen und somit für die Spiele um die ersten 3 Plätze qualifizieren. Da diese Spiele aber am Sonntag, dem Todestag von Carina‘s Schwester Antonia gespielt wurden, die genau vor einem Jahr, am 6. Oktober 2018, auf der Heimreise von einem Turnier in Tschechien bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben kam, entschied sich Carina noch Samstagabend abzureisen um an diesem Tag bei ihrer Familie zu sein. Somit belegte Carina im Endklassement nur den 3. Platz im Einzel. Emily konnte ihre beiden Einzel am Sonntag ohne Probleme gewinnen und belegte schlussendlich den undankbaren 4. Platz.

 Der Doppelbewerb verlief für Jakob mit Partner Simon Ofner (Wien) nicht nach Wunsch. Trotz einem Sieg in der Gruppe gegen die späteren Turniersieger reichte es nicht um aus der Gruppe herauszukommen und einen Platz in der "Finalgruppe" zu ergattern. Bei den Damen konnten Emily und Karoline durch einen Sieg gegen die späteren Siegerinnen und eine knappe Niederlage in ihrer Gruppe den zweiten Platz und somit ein Ticket fürs Halbfinale erspielen. Carina und Nina konnten ihre Gruppe ohne Probleme gewinnen und hatten somit ebenfalls einen Platz im Halbfinale sicher. Durch die Abreise von Carina spielten die beiden am Sonntag aber kein Spiel mehr und belegten somit wie schon im Damenenzel nur Rang 3. Emily und Karoline kamen durch die Aufgabe von Carina und Nina kampflos ins Finale, konnten dort aber leider nicht an ihre Leistung vom Vortag gegen die Ertl-Schwestern anschließen und belegten am Ende den guten 2. Platz.

 Wir gratulieren den PressbaumerInnen zu ihren guten Leistungen.