> Zurück

ASV Pressbaum siegt 7:1 und nimmt 4 Punkte aus Feldkirch mit

01.12.2019

 Am ersten Adventsonntag reiste die Bundesligamannschaft des ASV Pressbaum-Badminton begleitet von Mannschaftsführer Kenny Wu nach Feldkirch zum letzten Spiel der Hinrunde. Zwar rechneten wir damit, dass es zu einigen knappen Spielen kommen würde, aber im Endeffekt konnte sich der ASV Pressbaum verdient mit 7:1 den ersten vier-Punkte Sieg der laufenden Saison erspielen.

 Die Pressbaumer reisten nur in kleiner Besetzung nach Vorarlberg, da einige Spielerinnen und Spieler verhindert waren. Somit gab es Für Spielertrainer Adi Pratama im Prinzip nur Wahlmöglichkeiten für die Aufstellung im Herrendoppel. Im ersten Herrendoppel konnten Adi Pratama und Miha Ivanic nach kurzen Startschwierigkeiten gegen Simon Rebhandl und Fabian Steurer einen glatten 2–Satz Sieg einfahren. Im zweiten Herrendoppel konnten Peyo Boychinov und Vladimir Vangelov ebenfalls ungefährdet aber deutlich in zwei Sätzen gegen Rüdiger Gnedt und Andreas Bittner gewinnen.

 Das Damendoppel von Carina Meinke und Nina Sorger gegen Sabrina Herbst und Urska Polc gestaltete sich dagegen lange Zeit offen, doch dieses Mal sollten die beiden Pressbaumerinnen ihre Nerven behalten. In beiden Sätzen konnten sie jeweils am Ende des Satzes die entscheidenden Punkte und somit das bessere Ende für sich verbuchen. Somit stand es nach den drei Doppelbewerben 3:0 für Pressbaum.

 Da Marija Sudimac sowohl im Dameneinzel als auch im Mixed im Einsatz war, wurde das Einzel vorgezogen. Hier ließ sie ihrer Gegnerin aus Vorarlberg, Natalie Herbst allerdings keine Chance und gewann sicher in zwei Sätzen. Die ersten 4 Spiele liefen also nach Plan und bescherten den Pressbaumern eine klare 4:0 Führung.

 Im anschließenden ersten Herreneinzel war dann, nach überstandener Krankheit, Adi Pratama wieder im Einsatz. Er ließ seinem Gegner, dem ehemaligen Nationalspieler Michael Giesinger nicht den Hauch einer Chance und siegte klar mit 21:8 und 21:8. Dagegen benötigte Miha Ivanic im zweiten Herreneinzel etwas länger um ins Spiel zu finden. Doch auch er ließ nichts anbrennen und holte sich nach einem 14:19 Rückstand in Satz 1 gegen Rüdiger Gnedt noch mit 22:20 und 21:15 den 2-Satz Sieg. Somit 6:0 für Pressbaum!

 Das dritte Herreneinzel zwischen Peyo Boychinov und Fabian Steuer sah zunächst auch nach einer klaren Angelegenheit für den Pressbaumer aus und entsprechend sicher konnte er den ersten Satz mit 21:13 für sich entscheiden. In Satz 2 drehte der Vorarlberger allerdings auf und war zwischenzeitlich mit 11:4 in Führung. Peyo konnte zwar noch ein paar Punkte aufholen, verlor den zweiten Satz aber mit 16:21. Im dritten Satz war das Spiel bis zur Satzmitte relativ ausgeglichen, bis sich der Pressbaumer schlussendlich absetzen und das Match im 3. Satz mit 21:13 gewinnen konnte. Somit stand es 7:0 für Pressbaum und die vier Punkte waren gesichert.

 Im abschließenden Mixed spielten Marija Sudimac und Vladimir Vangelov erstmals zusammen und konnten den ersten Satz gegen Sabrina Herbst und Simon Rebhandl gewinnen. Dann riss aber der Faden und sie fanden nicht mehr in ihr Spiel zurück, sondern mussten die Sätze 2 und 3 abgeben.

 Dennoch erspielte sich der ASV Pressbaum mit diesem 7:1 Sieg 4 wichtige Punkte in der Tabelle und wird als einziges ungeschlagenes Team, punktegleich mit dem UBSC Wolfurt, auf Tabellenplatz 2 überwintern. Gratulation ans gesamte Team dass diesen Erfolg ermöglicht hat!

 Im ersten Spiel der Rückrunde muss der ASV Pressbaum dann erneut nach Vorarlberg reisen. Im wichtigen Spitzenspiel auswärts gegen den Tabellenführer Wolfurt könnte dann schon eine Vorentscheidung über die beste Ausgangssituation für das Obere Play-off um den Mannschaftsmeistertitel fallen.