> Zurück

3x Gold und 8 Podestplätze bei ÖBV U22 Meisterschaften in Pressbaum

23.04.2018

 Am vergangenen Wochenende fanden zeitgleich die ÖM U22 sowie die ÖMM der Schüler im Badminton statt. Die beiden Turniere wurden vom ASV Pressbaum-Badminton im Sacre Coeur ausgetragen, daher waren auch viele SpielerInnen des ASV Pressbaum am Start. Insgesamt hatten sich 33 SpielerInnen für die ÖM U22 gemeldet, bei den ÖMM der Schüler kämpften 6 Mannschaften um den Titel.

Jakob Sorger und Philip Birker holen Titel im HD, Antonia Meinke mit Serena Au Yeong im DD

  Durch die geringe Anzahl an Nennungen, wurden am ersten Spieltag die Mixed und Damendoppel Konkurrenzen komplett ausgetragen, sowie die Halbfinalisten in den anderen 3 Bewerben ermittelt. Im Mixed gab es 6 Paarungen, von denen sich die vier gesetzten Mixed-Doppel auch alle fürs Halbfinale qualifizierten. Philip Birker und Antonia Meinke (beide Pressbaum) zogen nach einem 2-Satzsieg gegen Michael Schausberger (Ohlsdorf) und Carina Meinke (Pressbaum) ins Finale ein; Nicolas Rudolf (Graz) und Serena Au Yeong (Feldkirch) konnten sich ebenso in 2 Sätzen die Finalteilnahme gegen Jakob und Nina Sorger (beide Pressbaum) sichern. Im Finale dominierten Antonia und Philip den ersten Satz, mussten den 2. Satz aber knapp mit 21:19 abgeben. Den dritten Satz entschieden dann Rudolf/Au Yeong klar für sich und wurden somit Österreichische Meister 2018 der U22.

Pressbaumer Erfolge:

Silber: Antonia Meinke und Philip Birker
Bronze: Carina Meinke mit Partner Michael Schausberger
Bronze: Nina und Jakob Sorger
 

 Im Damendoppel gingen ebenfalls 6 Paarungen an den Start, wobei sich auch hier die Favoriten fürs Halbfinale durchsetzten. Allerdings mussten die Traunerinnen Laura Hauser und Lena Zinganell über 3 Sätze kämpfen um die jungen Pressbaumerinnen Emily Wu und Karoline Pottendorfer zu besiegen. Antonia Meinke und Serena Au Yeong zogen durch einen 2-Satz Sieg gegen Hauser/Zinganell ins Finale ein, dagegen konnten Nina Sorger und Natalie Herbst (Feldkirch) durch einen knappen 3-Satz Sieg gegen Carina Meinke und Katharina Hochmeir (Ohlsdorf) das Finale erreichen. Antonia und Serena sicherten sich abschließend im Finale gegen Nina und Natalie mit einem klaren 2-Satzsieg den Österreichischen Meistertitel 2018 in der U22.

Pressbaumer Erfolge:

Gold: Antonia Meinke mit Partnerin Serena Au Yeong
Silber: Nina Sorger mit Partnerin Natalie Herbst
Bronze: Carina Meinke mit Partnerin Katharina Hochmeir
 

 Für das Dameneinzel hatten insgesamt 10 Spielerinnen genannt und hier konnten sich nur 3 der 4 gesetzten Spielerinnen fürs Halbfinale qualifizieren. Katharina Hochmeir hatte nach 3 hart umkämpften Sätzen gegen Conny Ertl (Kärnten) das Nachsehen. Auch gegen Carina Meinke konnte Conny Ertll im HF einen Satz gewinnen, musste dann aber im dritten Satz mit 21:11 Carina ins Finale einziehen lassen. Im zweiten HF besiegte Natalie Herbst ihre Gegnerin Lena Zinganell in 2 knappen Sätzen. Im Finale konnte Carina den ersten Satz überraschend hoch mit 21:2 gewinnen, musste aber den 2. Satz knapp an Natalie Herbst abgeben. Der dritte Satz war bis in die Verlängerung spannend mit dem besseren Ende für Natalie Herbst, der Österreichischen Meisterin der U22 2018.

Pressbaumer Erfolge:

Silber: Carina Meinke

 Das Herreneinzel war mit 17 Spielern besetzt und auch hier gab es nur wenige Überraschungen. Für Halbfinale konnten sich Nicolas Rudolf, Simon Hundbichler (Simmering), Simon Ofner (Wien) und Michael Schausberger qualifizieren. Die zwei erst-gesetzten Rudolf und Schausberger konnten sich in jeweils klaren 2-Satzsiegen gegen Hundsbichler und Ofner durchsetzen und zogen somit ins Finale ein. Dort konnte Schausberger den ersten Satz überraschend gegen Rudolf mit 21:17 für sich entscheiden. In den Sätzen 2 und 3 hatte er aber sichtlich mit Rückenschmerzen zu kämpfen und unterlag deutlich. Somit konnte sich Nicolas Rudolf den Österreichischen Meistertitel 2018 in der U22 sichern.

 Im Herrendoppel standen 8 Teams im Wettbewerb um den Meistertitel und hier stimmten die Setzungen exakt mit den Ergebnissen überein. Im 1. Halbfinale besiegten die Pressbaumer Jakob Sorger und Philip Birker in drei engen Sätzen die Paarung Michael Schausberger und Nicolas Rudolf. Das zweite Halbfinale konnten Jannik Maczejka und Simon Ofner (beide Wien) in einem ebenfalls sehr spannenden Spiel im dritten Satz in der Verlängerung gegen Lenny Sudarma und Michael Tomic (beide Mödling) für sich entscheiden. Auch im Finale gegen die beiden Wiener Maczejka/Ofner mussten Jakob und Philip wieder den ersten Satz abgeben, kamen aber in den Sätzen 2 und 3 besser ins Spiel und holten sich somit den Österreichischen Meistertitel 2018 der U22.

Pressbaumer Erfolge:

Gold: Jakob Sorger und Philip Birker

Hier gibt es Bilder vom Turnier: https://photos.app.goo.gl/HMYOVoe7RkV6bV0x1

 

Wolfurt bezwingt Mödling im Finale bei den ÖMM der Schüler

 Die 6 genannten Mannschaften aus 6 Bundesländern wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Das Team UBSC Wolfurt setzte sich in Gruppe 1 in knappen Spielen jeweils mit 3:2 gegen BC Smash Graz und Badminton Mödling durch. Mödling belegte durch einen 3:2 Sieg über Graz den zweiten Platz. In Gruppe 2 ging es ebenfalls sehr knapp zu, hier konnte sich das Team von ASKÖ Kelag Kärnten auch mit jeweils 3:2 Siegen gegen die Mannschaften von Union Ohlsdorf und WBH Wien behaupten. Auf Platz 2 landete hier das Team aus Ohlsdorf nach einem 3:2 Erfolg über Wien. Somit standen sich in den beiden Halbfinalbegegnungen Wolfurt und Ohlsdorf sowie Kärnten und Mödling gegenüber

 Während die Wolfurter mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen Ohlsdorf ins Finale einzogen, erkämpfte sich das Mödlinger Team mit einem 3:2 Erfolg über Kärnten die Finalteilnahme. Das Team aus Ohlsdorf hatte dann aber im kleinen Finale die Nase vorn und sicherte sich mit einem 3:0 Erfolg den 3. Platz gegen die Kärntner Mannschaft. Im Finale entschied einmal mehr das letzte Spiel über den Sieger. Und der UBSC Wolfurt konnte somit durch den 3:2 Sieg über Badminton Mödling Österreichischer Mannschaftsmeister der Schüler 2018 werden.

Hier gibt es Bilder vom Turnier: https://photos.app.goo.gl/94DCTg1DFNXk8mbc2

 Beide Turniere wurden sehr gut von Gerhard Volk und dem Referee Ewald Cejnek geleitet und konnten sowohl am Samstag wie auch am Sonntag ohne Probleme zeitgerecht beendet werden.

 Am nächsten Wochenende geht es in der Halle des Sacre Coeur gegen den WBH Wien um den Aufstieg des ASV Pressbaum in die 1. Bundesliga! Wir freuen uns über zahlreiche Fans, die unser Team unterstützen werden!!