> Zurück

Pressbaumer holen 8 Podestplätze beim 2. ÖBV A-RLT

19.03.2018

  Am 17. und 18. März wurde in der Sporthalle des Sacre Coeur, Pressbaum das zweite A-Ranglistenturnier der Saison 2018 gespielt. Das Turnier wurde vom ASV Pressbaum-Badminton unter der Leitung des Referees Ewald Cejnek ausgetragen. Als Schiedsrichter fungierten Klaus Schlieben, Kenny Wu, Zoltán Tanszos, und Markus Eckersberger. Insgesamt kamen 74 SpielerInnen aus ganz Österreich nach Pressbaum, ein deutlich größeres Teilnehmerfeld als bei den letzten A-Ranglistenturnieren. Aus Pressbaum erhofften sich in der heimischen Halle Philip Katsaros, Vladimir Vangelov, Markus Zvonek, Antonia und Carina Meinke, Nina und Jakob Sorger, Karoline Pottendorfer und Emily Wu natürlich ein gutes Resultat. 

  Die Spiele begannen am Samstag mit dem Mixed und aus Pressbaum traten Jakob und Nina Sorger, Vladimir Vangelov und Carina Meinke, Emily Wu mit Partner Simon Hundsbichler aus Simmering, sowie Karoline Pottendorfer mit Partner Guang-Jun Mai aus Wien an. Für Emily und Karoline ging es beim ersten Antreten beim ranghöchsten Turnier in Österreich um die Erfahrung. Aber Karoline konnte in ihrer Gruppe sogar ein Spiel gewinnen, für den Gruppensieg reichte es bei Beiden noch nicht.  Die beiden anderen Paarungen aus Pressbaum wurden leider in eine Gruppe gelost und somit konnte sich auch nur eine Paarung fürs Halbfinale qualifizieren. Vladimir und Carina gelang der Sieg gegen Jakob und Nina, womit sie im Halbfinale auf Meusburger/Herbst trafen.  Beim ihrem ersten gemeinsamen Auftritt im Mixed kämpften sie über drei Sätze, aber mit dem glücklicheren Ende für die Vorarlberger. Also Rang drei für Vladimir und Carina! 

 Im Herreneinzel trat nur Markus Zvonek aus Pressbaum an. Er konnte zwei seiner drei Gruppenspiele gewinnen und spielte somit um Platz 9-16. Während Markus gegen Michael Schausberger in 2 Sätzen verlor, konnte er gegen Richard Schneeberger klar gewinnen und belegte am Ende den guten 13. Platz.

 Im Herrendoppel starteten für Pressbaum Philip Katsaros mit Florian Baumgartner (Ohlsdorf) Jakob Sorger mit Philipp Drexler (Graz), Markus Zvonek mit Johannes Schöpf (Wolfurt) und Vladimir Vangelov mit Guang-Jun Mai (Wien). Jakob und Philipp konnten leider nur ein Spiel in ihrer Gruppe gewinnen und auch Markus schaffte es nicht mit seinem Partner sich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Die beiden anderen Paarungen mit Pressbaumer Beteiligung blieben dagegen in der Gruppe ungeschlagen und sicherten sich somit schon mal den dritten Platz. Im ersten Halbfinale gelang es Philip mit Partner Florian in einem umkämpften Spiel nach drei Sätzen als Sieger vom Platz zu gehen und somit ins Finale einzuziehen. Vladimir musste sich mit seinem Partner leider in 2 Sätzen der Paarung Nichterwitz/Steurer geschlagen geben. Das Finale war dann in den ersten beiden Sätzen wieder hart umkämpft, aber leider konnten Philip und Florian im dritten Satz nicht mehr mithalten und so ging der Sieg an Fabian Steurer und Rene Nichterwitz.

 Im Dameneinzel startete nur Carina Meinke (an Platz 2 gesetzt) und sie traf in der Gruppenphase auf Sabrina Herbst, Barbara Galos und Jasmin Hofer. In allen drei Spielen zeigte Carina eine sehr ordentliche Leistung und konnte so ohne Satzverlust das Halbfinale erreichen. Im Halbfinale traf Carina auf die an 3 gesetzte Daniela Adamec (Wimpassing) und Carina ging wieder sehr konzentriert ins Spiel. So konnte sie auch dieses Spiel ungefährdet gewinnen, um im Finale  auf die an 1 gesetzte Jenny Ertl (Kärnten) zu treffen. Im sehr guten Spiel gegen Jenny Ertl konnte Carina in beiden Sätzen sehr gut dagegenhalten, nur jeweils am Satzende gelang es Jenny die entscheidenden Punkte zu machen, womit sie beide Sätze mit 21:18 gewinnen konnte. Aber mit Platz 2 und ihrer Leistung war Carina sehr zufrieden!

 Das Damendoppel fand in Pressbaum unter Beteiligung von drei Pressbaumer Paarungen statt. Nina Sorger spielte mit Natalie Herbst aus Feldkirch, Antonia Meinke kam am Samstag direkt vom Turnier in Tschechien um mit ihrer Schwester Carina anzutreten und Emily Wu und Karoline Pottendorfer nutzen die Gelegenheit in Pressbaum erstmals beim A-RLT mitzuspielen. Nina und Natalie gewannen ihre beiden Gruppenspiele klar und waren damit für die finale 3er-Gruppe qualifiziert. Die beiden rein Pressbaumer Paarungen wurden in die gleiche Gruppe gelost und mussten somit gegeneinander antreten. Erwartungsgemäß setzen sich Antonia und Carina ungefährdet in 2 Sätzen durch, aber auch Emily und Karoline konnten ihr Spiel gegen die dritte Paarung gewinnen. Somit durften auch Antonia und Carina um den Sieg mitspielen. In der 3er-Finalgruppe mussten sich Nina und Natalie dann aber leider der Paarung Alexandra Mathis/ Sabrina Herbst geschlagen geben. Anschließend konnten auch Antonia und Carina gegen Nina und Natalie in 2 Sätzen gewinnen, womit es im letzten Spiel zum Finale kam. Im Finale gelang es Carina und Antonia aber nicht mehr ihr gutes Spiel abzurufen und so wurde das Spiel von Alexandra Mathis und Sabrina Herbst gewonnen.

 Insgesamt konnten sich die Pressbaumer Athleten aber über 4 zweite Plätze und 4 dritte Plätze freuen und mit ihren Erfolgen sehr zufrieden sein. Auch die Turnierabwicklung verlief über beide Tage reibungslos und der ASV Pressbaum bedankt sich beim ÖBV für die gute Zusammenarbeit!

Fotos vom Turnier gibt es hier:

https://photos.app.goo.gl/SKb7Ersznsp0eORC2 (Tag1) https://photos.app.goo.gl/mOFg8bYVskXoCVK42 (Tag 2)