> Zurück

Zweimal Viertelfinale bei den Polish International 2018 in Bierun, Polen

27.09.2018

 Beim ersten internationalen Turnier in der allgemeinen Klasse der neuen Saison war Pressbaum vom 20. bis 23. September durch 4 SpielerInnen vertreten, Antonia und Carina Meinke, Philip Birker sowie unser Neuzugang aus Malaysien, Chee Tean Tan.

                    (Carina, Chee Tean & Antonia, Philip nicht im Bild)

 Carina trat im Dameneinzel an und spielte im Hauptbewerb gegen Theresa Isenberg. Der erste Satz ging noch klar an die Deutsche, aber im zweiten Satz konnte Carina zulegen und wurde erst in der Verlängerung zugunsten von Isenberg entschieden. Im Damendoppel traten Antonia und Carina gemeinsam in der ersten Runde des Hauptbewerbes gegen eine polnische Paarung an. Nach einem glatten 2-Satz Erfolg wartete in Runde 2 mit Plawecka/Zimnol eine weitere polnische Paarung. Und auch hier konnten die beiden Schwestern ihre Leistung abrufen und zogen mit einem weiteren 2-Satzsieg ins Viertelfinale ein! Die an 4 gesetzten Polinnen Dabczynska/Goszczynska waren im Viertelfinale aber noch etwas zu stark und verhinderten so den Einzug ins Halbfinale. Philip Birker war mit Partner Dominik Stipsits (Mödling) an Position 4 gesetzt und hatte in Runde 1 ein Freilos. In Runde 2 warteten die Russen Nikulov/Serpionov, die den ersten Satz knapp für sich entscheiden konnten. Im 2. Satz drehten Philip und Dominik aber das Spiel und entschieden den 2. Durchgang klar für sich. Leider behielten die Russen aber im dritten Satz wieder die Oberhand und so war in Runde 2 schon Endstation für Philip.

Im Mixdoppel trat Antonia erstmals mit ihrem neuen Mixed Partner Chee Tean Tan an. Die beiden hatten erst wenige Male gemeinsam trainiert, aber machten sich dennoch Hoffnung auf ein gutes Turnier. In Runde 1 des Hauptbewerbes standen ihnen die Polen Jan Rudzinski/ Karolina Wladzinska gegenüber. Satz 1 verlief noch etwas eng, aber im zweiten Satz fanden Antonia und Chee Tean besser ins Spiel und konnten so in 2 Sätzen in die nächste Runde einziehen. In Runde 2 trafen sie auf die stärker einzuschätzende dänisch-schwedische Paarung Steve Olesen/ Louise Eriksson. Antonia und Chee Tean konnten den ersten Satz deutlich mit 21:9 gewinnen, aber mussten den 2. Satz dann knapp abgeben. Im dritten Satz  ließen sie aber nichts anbrennen und standen somit im Viertelfinale. Hier waren die an 2 gesetzten Polen Pawel Smilowski/ Magdalena Swierczynska (Platz 80 der WRL) klar favorisiert, aber Antonia und Chee Tean konnten das Spiel offen gestalten und verloren nur knapp in 2 Sätzen.

 Mit zwei Viertelfinalen beim ersten internationalen Turnier der neuen Saison konnten die 4 Pressbaumer aber durchaus zufrieden sein!